Skip to main content

Jahreslauf am Gymnasium

Hier finden Sie eine Übersicht über immer wiederkehrende Veranstaltungen im Verlauf eines Schuljahres und eine Kurzvorstellung der Schülerzeitung Kaktus.

 

Schülerzeitung Kaktus

Wieso nennt sich die Schülerzeitung des Gymnasiums eigentlich „Kaktus“?

Mit unseren spitzen Stacheln piksen wir alle Informationen auf. Unsere Stacheln stehen aber auch für eine eigene Meinung. Wir machen uns unser eigenes Bild und können, wenn nötig, auch ungemütliche Artikel verfassen. Ein Kaktus ist eine ziemlich robuste Pflanze. Sie kann auch in großer Dürre und Trockenheit überleben. Aber mit genug Wasser kann ein Kaktus wachsen und blühen.

Deshalb kommt zu uns und seid ein Gewinn für unseren KAKTUS!

In der Regel treffen wir uns jede Woche in einer großen Pause. Genauere Infos gibt es am Brett neben dem Theaterstudio Ebene 2. Bei Fragen könnt ihr euch  gerne an Frau Mohr oder Herrn Jehle wenden.

Satzung als PDF...

Bildungstage

Seit die Markdorfer Bildungstage im Jahr 2010 vom Stadtmarketing ins Leben gerufen wurden, ist das Gymnasium an dieser Veranstaltung mit verschiedenen Projekten beteiligt. Jedes Jahr im Oktober können sich – unter einem wechselnden Motto - die ortsansässigen Bildungseinrichtungen im Rahmen der Bildungsbühne in der Stadthalle präsentieren. Eröffnet werden die Bildungstage schon traditionell mit einem für alle Interessierten offenen Vortrag aus dem Themengebiet Bildung und Erziehung.

2017 keine Bildungstage aufgrund des Stadtjubiläums
2016 "Nachhaltigkeit - Wie wir morgen leben werden"
2015 "Interkulturalität – Nah an Menschen von ganz fern"
2014 "Muße und Muse – Wege aus dem Hamsterrad"
2013 "Markdorfer Geschichte(n)"
2012 „Lernen und Bewegung“
2011 „Bildungsfenster (Kunst)“
2010 „Hast du Töne? – warum wir alle musikalisch sind“

Weihnachtsbasar

Der Weihnachtsbasar stellt jedes Jahr einen wichtigen Höhepunkt im Schulleben des Bildungszentrums Markdorf dar. Zu diesem Fest sind alle Klassen des Schulverbunds und des Gymnasiums eingeladen. Schon im Vorfeld wird wie wild gebastelt und gekranzt. Die Teilnahme ist rege und immer drängen sich viele Besucher auf den Gängen im Schulhaus vor den Ständen der einzelnen Klassen. Die am Stand erzielten Gewinne kommen der eigenen Klassenkasse  und gemeinnützigen Einrichtungen zugute.

Die Schülerinnen und Schüler des BZM können zwischen drei von der SMV festgelegten Spendenzielen auswählen.

Lesenacht

In der traditionellen Lesenacht im Herbst werden alle Fünftklässler des BZM zu einer Lesereise eingeladen. Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten lesen lustige, lehrreiche, spannende oder gruselige Geschichten an verschiedenen Plätzen in der Schule. Die Schülerinnen und Schüler besuchen in kleinen, schulartübergreifenden Gruppen verschiedene Lesestationen, die oft einfallsreich und zur Geschichte passend gestaltet sind. Dabei haben nicht nur die Zuhörer Spaß, auch den Lehrerinnen und Lehrern macht das Vorlesen immer große Freude.

Für die Eltern gibt es in der Bibliothek die Möglichkeit, sich über Neuerscheinungen und klassische Kinderbücher zu informieren. Die Büchertische werden in Kooperation mit der Buchhandlung Wälischmiller vorbereitet.

Fasnacht

Am Schmotzigen wird die Schule von den Narren in Beschlag genommen und die Schulleiterinnen werden abgesetzt.

Die Abiturienten bieten nach der Befreiung ein Unterhaltungsprogramm für alle SchülerInnen in der Turnhalle.

Wintersporttag

Auf den jährlichen Wintersporttag freuen sich alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10. Er bietet den Frischluftsportlern eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag. Es besteht für Schneehasen die Wahlmöglichkeit zwischen Ski- oder Snowboardfahren und Rodeln, alternativ kann man am Gehrenberg wandern oder in Ravensburg Schlittschuhlaufen. Für alle Sportarten gilt: Neben guter Laune sollte man auch die geeignete Ausrüstung dabeihaben!

Sommermusik

Die Sommermusik zeigt jedes Jahr aufs Neue, welche musikalischen Talente im Bildungszentrum schlummern – und es sind viele! Tragende Säulen der Veranstaltung sind das Unterstufenorchester und der Oberstufenchor, beides unter der bewährten Leitung von Herrn Fredel, ebenso wie das Jugendorchester des BZM, geleitet von Herrn Hobe. Auf die Bühne wagen sich aber auch Solo-Nachwuchskünstler am Instrument oder mit einer Gesangsnummer. Immer ist den mutigen Anfängern der Applaus im voll besetzten Saal ebenso sicher wie den beeindruckend versierten Spielern. Für Abwechslung im Programm sorgen die sportlichen Tanzformationen wechselnder Gruppen. Die Sommermusik findet traditionell als kostenloses Konzert im Dorfgemeinschaftshaus in Bermatingen oder in der Stadthalle Markdorf statt.